ISO 10667

Die Lieferung von Assessment Services - Prozeduren und Methoden um Personen im Kontext von Arbeit und Organisationen einzuschätzen

engl: ISO 10667 Assessment service delivery - Procedures and methods to assess people in work and organizational settings


Mit der ISO-Norm 10667 wurde 2011 erstmals ein internationaler Standard für die berufsbezogene Eignungs- und Leistungsbeurteilung formuliert. Die Norm wurde in vier Jahren von Fachleuten aus 12 Ländern erarbeitet. Für Anbieter sowie Abnehmer von Assessment-Dienstleistungen werden Qualitätsanforderungen und ein "gutes Vorgehen" ("good practice") beschrieben. Bewerber, Organisationen, Behörden, Verbände und andere Interessenvertreter sollen die Qualität von Assessments einschätzen und letztendlich in Assessments vertrauen können.

Die Norm besteht aus zwei Teilen:

  • Part 1: Requirements for the client
  • Part 2: Requirements for service providers

Assessment - Definition:

Assessments werden verstanden als systematische Methoden oder Prozesse zur Bestimmung des arbeitsbezogenen Wissens, der Fähigkeiten, der Fertigkeiten und anderer typischer berufsbezogener Merkmale sowie der Arbeitsleistung von Individuen oder Gruppen. Die Assessments können im gesamten Lebenslauf eines Mitarbeiters, von der Einstellung über die Entwicklung und Beförderung bis zum Ausscheiden oder der Pensionierung, vorkommen.
Der Begriff Assessment hat damit im Kontext der ISO 10667 einen wesentlich breiteren Bedeutungsumfang als im deutschen Sprachraum üblich.

Anwendungsbereich:

Die Norm bezieht sich auf Assessments auf individueller Ebene (z. B. Auswahl-Assessment, Development-Center),
auf Gruppen-Ebene (z. B. Leistungsbeurteilung von Teams) sowie
auf Ebene ganzer Organisationen oder Organisationseinheiten (z. B. Bestimmung des Mitarbeiter-Engagements in einem Unternehmensbereich).

Inhalte:

Jeder der beiden Teile der Norm umfasst folgende Kapitel:

  1. Anwendungsbereich
  2. Normative Referenzen
  3. Definitionen der verwendeten Begriffe
  4. Verfahrenshinweise zu Vereinbarungen
  5. Verfahren vor dem Assessment
  6. Assessment-Lieferung
  7. Rückblick nach dem Assessment

Hinzu kommen vier Anhänge mit weiteren Erläuterungen.
Die Kapitel 1-3 sind in Normtexten üblich und enthalten keine Überraschungen. In den Kapiteln 4 bis 7 fordert die Norm u.a. die Realisierung folgender Prinzipien. Hierzu enthät sie gute Leitlinien:

  • respektvolle Behandlung aller Beteiligten
  • Klärung von Rollen und gegenseitigen Erwartungen zwischen Kunde und Dienstleister
  • schriftliche Vereinbarungen hierzu
  • professionelle Durchführung gemäß dem aktuellen Stand der Wissenschaft
  • gute Ausbildung für alle Aufgabenträger
  • evidenzbasiertes Vorgehen und Nachvollziehbarkeit von Schlüssen
  • Chancengleichheit
  • umfassende Information der Teilnehmer und Kandidaten über Ziele, Vorgehen, Datenflüsse, Empfänger und Nutzer der Ergebnisse und Befunde sowie mögliche Konsequenzen
  • restriktive Handhabung und Schutz der Assessment-Materialien (Aufgaben, Instruktionen, Arbeitsproben, Tests) sowie privater Daten
  • umfassende Verfahrensanweisungen und Dokumentation
  • selbstkritische Evaluation mit dem Ziel kontinuierlicher Verbesserung

Fazit:

Die Norm stellt einen guten Leitfaden für Assessment-Auftraggeber und -Dienstleister dar, um gemeinsam Bedarf, Ziele, Erwartungen sowie notwendige Beiträge zu klären und die einzelnen Assessment-Prozessschritte so zu gestalten, dass die geforderten Grundrechte und Prinzipien tatsächlich realisiert werden. Der dafür notwendige Aufwand ist leistbar.


Gerne beraten wir Sie zu Assessments, die der ISO 10667 entsprechen.
Wir verfügen über zahlreiche Assessment-Bausteine und bieten unseren Kunden Dokument-Vorlagen, in denen die Forderungen der ISO 10667 bereits umgesetzt sind. Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Vorgespräch via Email oder telefonisch (0201-171 54 94)!


siehe auch:
Weitere Qualitätsstandards für die Eignungs- und Management-Diagnostik
DIN 33430


Literatur:
International Organisation for Standardization. (2011). Assessment service delivery - Procedures and methods to assess people in work and organizational settings. Berlin: Beuth Verlag.

> Top       > Zurück           © Andreas Klug